Archives: Dezember 2014

29. 12. 2014

616. radio%attac - Sendung, 29. 12. 2014

1. Edward Snowdon: Friedenspreis 2014
Edward Snowdon war per Liveschaltung dabei als ihm im November in Stuttgart der
Friedenspreis 2014 verliehen wurde. Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter
Edward Snowden hat bei der Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises zum Kampf
für die Freiheitsrechte aufgerufen. "Wenn wir in einer freien Gesellschaft leben wollen,
müssen wir diese Rechte verteidigen", sagte der 31 Jahre alte Preisträger am Sonntag
in einer Live-Schaltung aus dem russischen Exil.
Der Friedenspreis wurde von der Bürgerinitiative "Die AnStifter" verliehen, die alljähr-
lich Menschen ehrt, die sich in besonderer Weise für Frieden, Gerechtigkeit und Solida-
rität einsetzen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Snowden hat die Überwachungsprogramme
des US-Geheimdienstes NSA an die Öffentlichkeit gebracht. Im russischen Asyl entzieht
er sich dem Zugriff der US-Justiz.
Der Ton des Originals lässt zu wünschen übrig, nicht aber der Inhalt seiner Dankesrede.
Die deutsche Übersetzung spricht Roland Ulbrich.

2. Podemos - Pablo Iglesias
Noch vor Kurzem hätte es kaum jemand für möglich gehalten, doch neue Umfragen bele-
gen es endgültig: Die linke spanische Protestpartei Podemos ist gekommen, um zu blei-
ben. In wenigen Monaten hat sie sich nicht nur als ernst zu nehmende politische Kraft
etabliert – Podemos hat sogar gute Aussichten, die nächsten Wahlen zu gewinnen und
danach Spanien zu regieren. Die Ideen von Podemos sind radikal: Die Gruppe erwägt,
die Staatsschulden nicht mehr zu bedienen. Sie möchte Schlüsselindustrien wie den Ener-
gie- oder Telekomsektor verstaatlichen, Spitzengehälter begrenzen, die Steuern erhöhen
und ein allgemeines Grundeinkommen einführen. Unsere Kollegin Elke Schraik hat dem
Parteiführer Pablo Iglesias aufs Maul geschaut und für uns übersetzt:

3. Jahresendzeitstimmung
Sabine Weninger-Bodlak hat Jahresendzeitstimmung und teilt sie mit uns. Aufbruchs-
stimmung kommt aber auch durch.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/276776
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Roland Ulbrich, Elke Schraik, Sabine Weninger-Bodlak, Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 29. 12. 14

[0] comments (2106 views) | 

22. 12. 2014

615. radio%attac - Sendung, 22. 12. 2014

1. Herbergssuche
Aus dem radio%attac-Archiv. Heute aktueller denn je. Die Reisen der 8-jährigen Madina,
von Gerhard Gutschi

2. Päpstliche Einmischung
Weil diese Wirtschaft Menschen tötet, lud der Papst zum World Meeting of Popular
Movements
. Monika Vykoukal von der Industrial Workers of the World hat daran teilge-
nommen und mit Sabine Weninger-Bodlak darüber gesprochen.

3. Gegründet!
Die Bank für Gemeinwohl geht endlich in die nächste Runde.
www.mitgruenden.at/newsletter und unterstützen: www.mitgruenden.at/spenden

4. Immer ist irgendwas
radio%attac findet sich in der mündlichen Überlieferung des Freien Radios Salzkammergut
wieder. Beweggründe für´s Radiomachen von Gerhard Gutschi.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/276416
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Moderation und Gestaltung: Sabine Weninger-Bodlak

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 22. 12. 14

[0] comments (2071 views) | 

15. 12. 2014

614. radio%attac - Sendung, 15. 12. 2014

1. Ernährungssouveränität - Globale Visionen und lokale Initiativen
Die Stadt Wien und Südwind luden am 1. Dezember zu einer entwicklungspolitischen Fachtagung.
Thema: „Ernährungssouveränität - Globale Visionen und lokale Initiativen“. Unsere Kollegin
Lydia Korinek war dabei.

2. CONTRA
„Grundsätzlich versuchen wir ein kritisches Sprachrohr für ein freies, demokratisches, soziales
und pluralistisches Europa zu sein.“ – zu lesen in der Blattlinie des Contra-Magazins.
Andre Keller und Marco Maier, Gründer dieses Magazins, stellen sich im nächsten Beitrag den
Fragen unserer Kollegin Elke Schraik. Den Link zu diesem Onlinemagazin finden Sie auf unserer
homepage.
http://www.contra-magazin.com

3. „Will, dass überall Frieden ist“
Als jüngste Preisträgerin der Geschichte hat die pakistanische Kinderrechtlerin Malala Yousafzai
am Freitag in Oslo den Friedensnobelpreis bekommen. Unsere Kollegin Elke Schraik hat ihre Dankes-
rede übersetzt.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/275887
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Lydia Korinek, Elke Schraik, Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 15. 12. 14

[0] comments (1985 views) | 

08. 12. 2014

613. radio%attac - Sendung, 08. 12. 2014

1. Kampfmusik
Gigs Buchinger, Spezialist für Arbeiterlieder über Irrtümer, über die SPÖ und neoliberale
ZENSURIERT (nicht im Beitrag).
https://www.youtube.com/watch?v=nncHQmhT8K4

2. "Mythen des Reichtums": Reichwerden durch Arbeit
Mythos oder Wahrheit? Im Fall von Didi Mateschitz trifft letzteres zu. Nicht zu ignorieren
die Portion Glück, die dazu gehört. Vermögen und Einkommen sind unterschiedlich zu
betrachten. Nur durch Einkommen zu Vermögen zu kommen, scheint unmöglich. Ein Buch
räumt auf.
"Mythen des Reichtums", VSA Verlag
http://www.vsa-verlag.de/
Ein Beitrag von Roland Ulbrich.

3. Der Weltretter
"Nicht reden, tun!", lautet die Devise des Franz Bauer. Der 82-jährige Aktivist wird noch
immer narrisch, wenn Unrecht geschieht, Mensch und Umwelt bedroht sind. Sein Film
„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ lieferte den Anstoss für Österreich, weltweit als
erste das Gesetz zum Totalverbot für Antipersonenminen zu erlassen. Aktuell erzürnt ihn
der Vorstoß Monsantos in den heimischen Gärten. "Roundup" könnte über kurz oder lang
mit Mensch und Natur aufräumen.
https://www.youtube.com/watch?v=FaIfqFhN9pU

Zur Sendung via http://cba.fro.at/275463
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung und Moderation: Sabine Weninger-Bodlak, Roland Ulbrich

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 08. 12. 14

[0] comments (2012 views) | 

01. 12. 2014

612. radio%attac - Sendung, 01. 12. 2014

1. Rätsel gelöst!
Das Ende sozialer Ungerechtigkeit ist in Sicht. Die Anleitung zur Umsetzung in diesem Beitrag.
Egal, ob Sie Zivilistin, Bürgermeisterin oder Präsidentin sind, diese Tips sind für alle interessant.
Nähere Informationen: http://www.oxfam.de

2. Wird Wissen weniger, wenn man es teilt?
Dr. Nicole Lieger über Freies Wissen. Creative Commons, lebenslanges Lernen verlangen
nach einem disziplinierten Umgang mit Informationen. Grunddisziplinen: Frei und zugänglich
http://homepage.univie.ac.at/nicole.lieger

3. Kleider machen/töten Leute
Konsum ist ein wesentlicher Faktor in der westlichen Welt. Billige Waren ermöglichen vielen
Menschen einen Lifestyle, der nach mehr aussieht. Die Menschen, die das am Beginn dieser
Herstellungskette ermöglichen, haben nichts, außer ihrem Leben. Damit diese Menschen fair
für ihre Arbeit entlohnt werden, steht noch viel Arbeit an. Auch hier heißt es: Geduld haben
und zusammen arbeiten!
http://www.cleanclothes.at
http://www.weltumspannend-arbeiten.at

Zur Sendung via http://cba.fro.at/274992
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: oxfam, Gerhard Gutschi, Sabine Weninger-Bodlak

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 01. 12. 14

[0] comments (2060 views) |