25. 04. 2017

737. radio%attac - Sendung, 24. 04. 2017

„Yeni Türkiye – Die neue Türkei“ von Ali Cem Deniz

Roland Ulbrich sprach mit dem Politikwissenschafter Ali Cem Deniz nach dem Referendum
zur Verfassungsänderung über die geschichtliche Entwicklung der Türkei, vom Vielvölkerstaat
während der Monarchie bis zu den Vorkommnissen während der aktuellen Abstimmung und
über sein neues Buch.
Buchtitel: „Yeni Türkiye – Die neue Türkei“ von Ali Cem Deniz
Verlag Promedia, ISBN: 978-3-85371- 412-6
Stichworte:
Türkei, Erdogan, AKP, Referendum, Putsch, Demokratie in der Türkei

Redaktion: Roland Ulbrich


Zur Sendung via http://cba.fro.at/339175
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 25.04.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

17. 04. 2017

736. radio%attac - Sendung, 17. 04. 2017

Christian Felber im Gespräch: ETHISCHER WELTHANDEL

Alternativen zu TTIP, WTO & Co

Geht die Ära des Freihandels nach den Wahlen in den USA zu Ende? Was kommt nach
CETA, TTIP und TTP? Christian Felber, Initiator der internationalen Gemeinwohl-Ökono-
mie-Bewegung und Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, hat ein ethisches Wirtschafts-
modell entwickelt, dessen oberstes Ziel das Wohl von Mensch und Umwelt ist. In seinem
neuen Buch „Ethischer Welthandel“ entzaubert er die „Freihandelsreligion“ und stellt eine
überzeugende Alternative zu WTO & Co vor.
Ein Beitrag von Sebastian Ludyga

Der Autor: http://www.christian-felber.at/index.php
Das Buch: http://ethischerwelthandel.info/
Die Bank: https://www.mitgruenden.at/
Die Vision: https://www.ecogood.org/de/

Zur Sendung via http://cba.fro.at/338750
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192
|


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 17.04.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

10. 04. 2017

735. radio%attac - Sendung, 10. 04. 2017

1. DiEM25
Das Democracy in Europa Movement 25, kurz Diem 25 wurde im Februar 2016 ins Leben
gerufen mit dem Ziel Europa zu demokratisieren. Am 25. März stellte die Bewegung in Rom
den sogenannte European New Deal vor: einen Plan zur Reform der EU. Yanis Varoufakis
hielt zu diesem New Deal in Rom einen Vortrag.
Ein Beitrag von Laura Hörner.

2. "Requiem for the American Dream"
Am 21. März wurde Noam Chomskys Film „Requiem for the American Dream“ im Aktions-
radius Wien gezeigt. Der Film, der 2015 in die Kinos kam, ist ein Beitrag zur Diskussion über
Ungleichheit. Der Sozialkritiker und Linguistik-Professor erklärt darin verschiedene Prinzipien
die die Möglichkeit von Vermögens- und damit Machtkonzentration erklären. Anschließend ver-
sucht die Sozial- und Wirtschaftshistorikerin Andrea Komlosy die Frage zu beantworten wieso
es hinsichtlich dieser Ungleichheit nicht mehr Aufruhr und Beunruhigung gibt.
Ein Beitrag von Gisi Linschinger.

3. Panama Papers, ...
Abschließende aktuelle Nachrichten von Cilli Supper-Schmitzberger zu Panama Papers
und freiem Milchmarkt.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/338332
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Redaktion: Laura Hörner, Gisi Linschinger, Cilli Supper-Schmitzberger
|


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 10.04.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

03. 04. 2017

734. radio%attac - Sendung, 03. 04. 2017

Ulrike Herrmann: "DER SIEG DES KAPITALS"

Das Thema der Sendung ist das Buch „Der Sieg des Kapitals“ von Ulrike Herrmann.
Die Arbeiterkammer Wien veranstaltet gemeinsam mit der Wochenzeitung „Falter“ die „Wiener
Stadtgespräche
“. In diesem Rahmen hat Peter Huemer im Mai 2015 mit Ulrike Herrmann das
Buch vorgestellt und darüber gesprochen.
Buchtitel:
"Der Sieg des Kapitals“ von Ulrike Herrmann, Verlag Piper, ISBN: 978-3-492-30568-6
Quelle:
AK Wien, gemeinsam mit der Wochenzeitung „Falter“:
http://www.wienerstadtgespraech.at/video/herrmann/

Redaktion: Roland Ulbrich

Zur Sendung via http://cba.fro.at/337783
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192
|


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 03.04.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

27. 03. 2017

733. radio%attac - Sendung, 27. 03. 2017

1.) TTIP-Geheimverhandlung zwischen EU und Japan
2.) Finanztransaktionssteuer im Mai?
3.) Nachtrag zum Internationalen Frauentag von Herbert Auinger


1. & 2.) Cilli Supper-Schmitzberger berichtet über die jetzt bekannt gewordenen TTIP-Geheim-
verhandlungen der EU mit Japan und über die letzte Möglichkeit zur Einigung über eine Finanz-
transaktionssteuer in der Europäischen Union im Mai 2017.

3.) Kollege Herbert Auinger ist Radiomacher bei Radio Orange und gestaltet die Sendung „Kein
Kommentar: Argumente gegen Kapitalismus und Imperialismus“. Er hat ein Buch geschrieben
mit dem Titel „FPÖ – Blaupause der neuen Rechten in Europa“. Nicht das Buch ist unser Thema,
sondern die auch darin angesprochenen Themen, allen Voran die Stellung der Frauen weltweit,
sozusagen ein Nachtrag zum Internationalen Frauentag. Eine Verarschung der Frauen. Weltweit.

http://www.attac.at/news/detailansicht/datum/2017/03/21/leak-eu-verhandelt-ttip-zwilling-mit-japan.html

http://o94.at/radio/sendereihe/gegenargumente_3/

http://mediashop.at/


Redaktion: Judit Kovacs, Cilli Supper-Schmitzberger

Zur Sendung via http://cba.fro.at/337383
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192
|


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 27.03.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

20. 03. 2017

732. radio%attac - Sendung, 20. 03. 2017

1. ETHISCHER WELTHANDEL - Alternativen zu TTIP, WTO & Co
Geht die Ära des Freihandels nach den Wahlen in den USA zu Ende? Was kommt nach CETA,
TTIP und TTP? Christian Felber, Initiator der internationalen Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung
und Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, hat ein ethisches Wirtschaftsmodell entwickelt,
dessen oberstes Ziel das Wohl von Mensch und Umwelt ist. In seinem neuen Buch „Ethischer
Welthandel“ entzaubert er die „Freihandelsreligion“ und stellt eine überzeugende Alternative zu
WTO & Co vor.
http://www.christian-felber.at/kontakt.php
Beitrag von Cilli Supper-Schmitzberger

2. Strategien gegen Konzernmacht
Die Macht der Konzerne erstreckt sich auf alle gesellschaftlichen Bereiche: unter anderen
das Finanzwesen, die Landwirtschaft - Stichwort Saatgut -, den Handel und das Bildungswesen.
Solange das Wirtschaftssystem profitorientiert ist und auf Wettbewerb basiert, wird es Konzerne
geben. Kleine Reformen ändern daran nichts. Der Kampf gegen die Konzernmacht ist also immer
auch ein Kampf gegen das Wirtschaftssystem.
Lisa Mittendrein stellte am Dienstag, den 7.3. im Aktionsradius Wien fünf Strategien für die
politische Arbeit vor, die Attac ausgearbeitet hat und die 2016 in dem Sammelband "Konzernmacht
brechen! Von der Herrschaft des Kapitals zum Guten Leben für Alle"
im mandelbaum-Verlag
veröffentlicht wurden.
http://www.mandelbaum.at/books/806/7666
Beitrag von Sebastian Ludyga

3. THEORAL: Lebensrealitäten und künstlerische Freiheit
Wie es möglich ist, unter den existierenden gesellschaftlichen Verhältnissen das zu tun, wozu man
sich berufen oder hingezogen fühlt? Das ist die zentrale Frage, der Philipp Schmickl in seiner Buch-
reihe "THEORAL ~ oral music histories and interesting interviews" nachgeht. Es handelt sich dabei
um eine nach allen Seiten offene Sammlung von mündlich überlieferter Geschichte der creative music
(improvisierte, experimentelle, Neue, Jazz, &c. Musik), die von der Künstlerin Karin Weinhandl illustriert
wird.
Buch Nummer 13, "Konkrete Abstraktionen", wird am 26. März im Rhiz, Gürtelbogen 37, 1080 Wien,
vorgestellt. Darin finden sich die "philosophischen Biographien” von Angélica Castelló und Burkhard Stangl,
die beide in Wien leben. Bei der Release Party sind sie gemeinsam mit dem Gitarristen und Elektroniker
Peter Kutin live zu hören.
Alle Informationen auf www.theoral.org
Beitrag von Gisi Linschinger

Redaktion: Cilli Supper-Schmitzberger, Sebastian Ludyga, Gisi Linschinger, Gerhard Gutschi

Zur Sendung via http://cba.fro.at/336808
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 20.03.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

13. 03. 2017

731. radio%attac - Sedendung, 13. 03. 2017

1. Steuertricks und Konzernmacht
Internationale Konzerne schleusen ihre Einkünfte und Gewinne teils auf legale, teils auf illegale
Weise an den Steuersystemen der Länder vorbei, in denen sie die Gewinne erzielt haben. Den
Staaten entgehen dadurch hunderte Milliarden an Einnahmen. Diesen Steuerausfall müssen andere,
insbesondere ArbeitnehmerInnen, kompensieren.
Der Steuerexperte Gerhard Zahler-Treiber erklärte in seinem Impulsreferat bei der Podiums-
diskussion "Steuertricks und Konzernmacht" im Aktionsradius Wien am 7. März, welche konkreten
Steuertricks in der Vergangenheit angewandt wurden und welche heute angewandt werden. Welche
demokratischen Handlungsspielräume und Gegenstrategien sozialer Bewegungen es gibt, um die
Konzernmacht zu brechen, wird Attac-Österreich-Referentin für Finanzmärkte Lisa Mittendrein in der
nächsten Sendung darstellen.
Die Ausstellung "Steuer-Tricks: Wer bietet weniger?" der Arbeiterkammer Oberösterreich ist
noch bis 29. März im Aktionsradius Augarten in Wien zu sehen.
Ein Beitrag von Gisi Linschinger.
https://www.aktionsradius.at/

2. "Hunger.Macht.Profite"
Die Dokumentarfilm-Reihe „Hunger.Macht.Profite.8 - die Filmtage zum Recht auf Nahrung“ tourt
wieder durch Österreich vom 09. 03. - 10. 04. 2017 - ein Beitrag von Gerhard Gutschi
http://www.hungermachtprofite.at/

3. Sieben-Stock-Dorf
Recht hat sie: Barbara Nothegger hat ein Buch geschrieben mit dem Titel "Sieben Stock Dorf"
über ihr Experiment mit „Gemeinschaftliches Wohnen und Leben“ und warum ihr das so gut tut -
ein Beitrag von Judit Kovacs
http://www.residenzverlag.at/?m=30&o=2&id_title=1862

Redaktion: Gisi Linschinger, Gerhard Gutschi, Judit Kovacs

Zur Sendung via http://cba.fro.at/336366
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 13.03.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

07. 03. 2017

730. radio%attac - Sendung, 06. 03. 2017

Vier positive Signale: 1.) öffentl. Eigentümerregister, 2.) Hunger.Macht.Profite.,
3.) Dresdnerhof: „Mahlzeit!“, 4.) Barbara Nothegger: „Sieben-Stock-Dorf"

1.) Erfolg: Das EU-Parlament ist für öffentliche Eigentümer-Register - ein Beitrag von
Cilli Supper-Schmitzberger
2.) Endlich wieder: Die Dokumentarfilm-Reihe „Hunger.Macht.Profite.8 - die Filmtage
zum Recht auf Nahrung“ tourt wieder durch Österreich vom 09. 03. - 10. 04. 2017 - ein
Beitrag von Gerhard Gutschi
3.) Hut ab: Der Gastronom Manuel Schmidt vom Dresdnerhof in Wien lud im Winter
Obdachlose gratis auf eine warme Mahlzeit ein - Fortsetzung folgt! - ein Beitrag von
Augustine Wöss; und
4.) Recht hat sie: Barbara Nothegger hat ein Buch geschrieben mit dem Titel "Sieben-Stock-Dorf"
über ihr Experiment mit „Gemeinschaftliches Wohnen und Leben“ und warum ihr das so gut
tut - ein Beitrag von Judit Kovacs

Gestaltung der Sendung: Judit Kovacs

Zur Sendung via http://cba.fro.at/335802
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 07.03.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

27. 02. 2017

729. radio%attac - Sendung, 27. 02. 2017

1. Aufruf zur Populistenpause
Unsere Aufmerksamkeit ist ein wertvolles Gut. SOS Mitmensch startet daher am 1. März ein
Experiment: Einen Monat lang schenken wir der populistischen und extremen Rechten unsere
Aufmerksamkeit nicht. Mehr Informationen auf www.sosmitmensch.at

2. Todesstunde der Orchideen
Am 21. Februar waren Klara Löffler, Professorin für Europäische Ethnologie, Andreas Spiegl
vom Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften an der Akademie der bildenden Künste und
der systemische Berater Ernst Schwager im Aktionsradius Wien zu einer Diskussionsveranstaltung
mit dem Titel „Todesstunde der Orchideen“ geladen. Was mit einer Einführung zur Bedeutung von
sogenannten Orchideenfächern begann, brachte neue Erkenntnisse über die Veränderungen im
Wissenschaftsbetrieb angesichts der Durchsetzung von wirtschaftlichen Logiken im Bildungssektor.

3. Geld regiert die Welt
Am 7. März beginnt im Aktionsradius Wien die Veranstaltungsreihe „Geld regiert die Welt – Aber wer
regiert das Geld?“ mit der Ausstellungseröffnung „Steuertricks und Konzernmacht“. Lisa Mittendrein
und Gerhard Zahler-Treiber diskutieren zum Thema „Von der Herrschaft des Kapitals zum Guten Leben
für Alle“.

Redaktion: Gisi Linschinger, Gerhard Gutschi

Zur Sendung via http://cba.fro.at/335312
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 27.02.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)

20. 02. 2017

728. radio%attac - Sendung, 20. 02. 2017

1. CETA durchgewunken
Das EU-Parlament stimmte mit großer Mehrheit für das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen
CETA, aber der internationale Widerstand geht weiter.
Unsere Kollegin Cilli Supper-Schmitzberger berichtet.

2. ABC des Effizienzdenkens
Am 7. Februar war die Erziehungswissenschaftlerin und Autorin Marianne Gronemeyer im
Aktionsradius Wien zu Gast.
Heute hören Sie Teil 2 des ABC des Effizienzdenkens.
Ein Beitrag unserer Kollegin Gisi Linschinger.
Musik: Inga Lynch – Enjoy the Ride (Album Stella, 2013)
www.ingalynch.com
Veranstaltungshinweise / Aktionsradius Wien:
21.2.: Todesstunde der Orchideen: Diskurs zum Wissenschaftsbetrieb
mit Klara Löffler (Univ. Wien, Institut für Europäische Ethnologie), Andreas Spiegl (Institut für Kunst-
und Kulturwissenschaften an der Akademie der bildenden Künste) und anderen
7.3.: Beginn der Veranstaltungsreihe „Geld regiert die Welt – Aber wer regiert das Geld?“ mit der
Ausstellungseröffnung „Steuertricks und Konzernmacht“. Lisa Mittendrein und Gerhard Zahler-Treiber
diskutieren zum Thema „Von der Herrschaft des Kapitals zum Guten Leben für Alle“

3. Budapest: Lukacs-Denkmal demontiert
Der Budapester Stadtrat hat auf Antrag der neofaschistischen Jobbik-Partei beschlossen ein Denkmal
des jüdisch-marxistischen Philosophen Georg Lukács im Szent-István Park der ungarischen Hauptstadt zu
entfernen. Der Rabbiner Joel Berger kommentiert in der Wochenzeitung Jüdische Allgemeine: „Man muss
kein Marxist sein, um Lukász als bedeutende Persönlichkeit der Geisteswissenschaft zu würdigen. Zumal
ist es offensichtlich, dass die Demontage des Denkmals dem Marxisten Lukács und dem Juden Lukács gilt.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Luk%C3%A1cs
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/27696

4. Dritte Piste nicht gelandet
Jutta Matysek interviewt Wolfgang Rehm von der Umweltschutzorganisation VIRUS zu einem aktuellen
Entscheid zur 3. Piste am Flughafen Wien-Schwechat und einem Ölunfall in der Lobau.

Redaktion: Laura Hörner, Cilli Supper-Schmitzberger, Gisi Linschinger, Jutta Mattysek, Gerhard Gutschi

Zur Sendung via http://cba.fro.at/334913
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192 |


Beitrag von Gerhard Gutschi (Profil) am 20.02.17
Kommentar abgeben (bisher 0 Kommentare)
  Nächste Seite