Archives: Januar 2012

30. 01. 2012

465. radio%attac - Sendung, 30. 01. 2012

Ökosozialismus oder Gemeinwohlökonomie - Alternativen zum Kapitalismus
"Es besteht kein Zweifel mehr - so sagen unter anderem die Ökosozialisten - der Kapitalismus
als Weltsystem scheitert und seine Ideologen sehen keinen Ausweg mehr!" In der Münchner
Winterschule von attac, am 14. und 15. Januar 2012, wurden erneut die Gründe des Scheiterns
dieser Weltwirtschaft analysiert, um daraus Strukturänderungen zu formulieren und Lösungswege
aufzuzeigen. Hören Sie in der folgenden halben Stunde Auszüge aus einer Rede des Ökosozialisten
Bruno Kern und den Gemeinwohlökonomen Christian Felber, der mit dem Publikum Gemeinsamkeiten
und Differenzen der beiden Konzepte „Ökosozialismus“ und „Gemeinwohlökonomie“ erarbeitete.

465-30012012.als mp3-Stream und download
radio%attac Podcast

Gestaltung: Eva Schmidt

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 30. 01. 12

[0] comments (3869 views) | 

23. 01. 2012

464. radio%attac - Sendung, 23. 01. 2012

1. Beitrag: "Inside Job" - eine Filmvorstellung

Wir übernehmen Auszüge der Sendung der Arbeiterkammer Linz über
die Vorstellung des Dokumenarfilms "Insite Job" von Charles H. Ferguson
über die weltweite Finanzkrise seit 2007 - im Rahmen der Dokumentarfilmreihe www.normale.at, welcher Film 2011
mit dem Oscar prämiert wurde.


2. Beitrag: "Warum wurde Libyen bombadiert?" - eine Analyse

Joachim Guilliard, Friedensaktivist aus Deutschland analysiert: Wir
übernehmen die Sendung von Maria und Matthias Reichl vom Radio
Salzkammergut mit dem Titel "Begegnungswege" mit einem Auszug
aus der Diskussion mit Joachim Guilliard in der Sendung Open Space
auf dem Freien Radio Freistadt.

464a.als mp3-Stream und download
radio%attac Podcast

Gestaltung: Judit Kovacs

Webtipps:
www.normale.at
www.werkstatt.or.at
www.begegnungszentrum.at

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 23. 01. 12

[0] comments (3836 views) | 

16. 01. 2012

463. radio%attac - Sendung, 16. 01. 2012

1. Beitrag: Leonardo Boff: Krise des Kapitalismus

Leonardo Boff, der brasilianische Befreiungstheologe, hat Mitte des
letzten Jahres einen Text zur Krise des Kapitalismus geschrieben und
auf seiner Internetseite veröffentlicht. Diese Aussagen werden noch
eine ganze Weile aktuell bleiben. Von Leonardo Boff stammt das Zitat:
„In ein paar Jahren werden wir alle Sozialisten sein – entweder wir
teilen das wenige, was wir haben, oder es wird für niemanden mehr
etwas geben“.
Hören Sie hier den Text „Finale Krise des Kapitalismus“.


2. Beitrag: Willi Zwirner (Geschäftsf. v. attac Österr.): Ausblick auf 2012

Aber, weil wir unverbesserliche Optimisten sind, einen Ausblick von
attac-Geschäftsführer Willi Zwirner auf das Jahr 2012.

463a.als mp3-Stream und download
radio%attac Podcast

Gestaltung: Eva Schmidt (1), Gerhard Gutschi (2)

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 16. 01. 12

[0] comments (3930 views) | 

09. 01. 2012

462. radio%attac - Sendung, 09. 01. 2012

Systeme, Netzwerke, Hierarchien

Raffael Kéménczy studiert an der Open University in London und gibt sein Wissen gerne
weiter - so auch am Hollensteiner Symposium "(R)Evolution" - wir berichteten darüber in
unserer 459. Sendung. Er sprach dort über Zusammenhänge von verteilten und
zentralistischen Systemen, über die Psychologie von Hierarchien, die Eigenverantwortung oder
Okkultismus und Geheimgesellschaften. Wir sprachen mit ihm über diese Themen im Anschluss
an das Hollensteiner Symposium.

462a.als mp3-Stream und download
radio%attac Podcast

Webtip (für versierte Englischkönner): www.kemenczy.at
https://joindiaspora.com/

Gestaltung: Judit Kovacs

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 09. 01. 12

[0] comments (3794 views) | 

02. 01. 2012

461. radio%attac - Sendung, 02. 01. 2012

Das SK-Prinzip

Wir können weder fliegen noch besonders schnell laufen und wir haben weder einen Panzer
noch spitze Stacheln. Was den Menschen auszeichnet, ist sein Gehirn. Trotzdem würden
Einstein oder Stephen Hawkings alleine auf einer Insel nicht überleben. Die große Kraft der
Menschheit ist die Gemeinschaftsleistung.

Deshalb brauchen wir ein Konzept, nach dem Gemeinschaftsentscheidungen einfach und
zufriedendstellend für alle getroffen werden. Es geht um ein Abstimmungsmodus, der den
Vorschlag mit dem geringsten Gruppenwiderstand ermittelt. Das bedeutet: geringste
Unzufriedenheit, geringstes Konfliktpotenzial und es wird am leichtesten angenommen, weil
es dem Konsens am nächsten ist. Es heißt: Systemisches Konsensieren.

Bettina Kollwinger erklärte im Rahmen des Hollensteiner Treffens - wir berichteten
darüber in unserer 459. Sendung - das Wesen des SK-Prinzips.

461a.als mp3-Stream und download
radio%attac Podcast

Gestaltung: Judit Kovacs

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 02. 01. 12

[0] comments (3920 views) |