<< 749. radio%attac - Sendung, 17. 07. 2017   |   Hauptseite   |   751. radio%attac - Sendung, 31. 07. 2017 >>

750. radio%attac - Sendung, 24. 07. 2017

1) radio%attac Sommerakademie dual
Nicht nur, um darüber zu berichten. Was gehört perfekt rüberkommt, ist harte, ernste Arbeit,
die Sie wöchentlich empfangen können.
Auf der SOAK wurden die Basics des Radiomachens durch Sabine Weninger-Bodlak vermittelt.
Der Workshopteilnehmer Michel Nussbaum hat sich im praktischen Teil unter die Teilnehmer-
Innen gemischt und Eindrücke für Sie eingefangen und aufbereitet.

2) Hungerstreik gegen Massenentlassungen in der Türkei
Vor der Kirche Mariahilf in Wien steht ein Zelt. Fotos von zwei jungen Menschen hängen an den
Wänden: Nuriye Gülmen und Semih Özakca. Die türkische Literaturdozentin und der Haupt-
schullehrer sind zwei von zehntausenden fortschrittlichen Akademikerinnen, Beamtinnen und
Angestellten im Öffentlichen Dienst, die infolge der Notstandsgesetze in der Türkei ohne recht-
liche Grundlage entlassen wurden. Am 9. März sind sie daher in der Yükselstraße in Ankara in
Sitz- und Hungerstreik getreten. Sie fordern den Stopp der Massenentlassungen, den Widerruf
der eigenen Entlassung und das Ende des Ausnahmezustands.
Im Mai, am 76. Tag ihres Hungerstreiks wurden sie in ihren Wohnungen wegen „Propaganda für
eine terroristische Organisation“ gewaltsam festgenommen, seither hungern sie im Gefängnis wei-
ter, berichtet das Komitee zur Unterstützung von Nuriye Gülmen und Semih Özakca.
Sandra Bakutz von der Internationalen Plattform gegen Isolation Österreich über die Zeltaktion
in Wien, mit der die Öffentlichkeit erreicht und Druck auf die politisch Verantwortlichen ausgeübt
werden soll.
Mehr Informationen auf Facebook unter Anadolu Newsblog.

RedakteurInnen: Sabine Weninger-Bodlak, Gisella Linschinger, Michel Nussbaum

Zur Sendung via http://cba.fro.at/345936
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192


Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profil) am 24. 07. 2017

Kommentare



E-Mail-Benachrichtigung bei Antwort auf meinen Kommentar?