<< 744. radio%attac - Sendung, 12. 06. 2017   |   Hauptseite   |   746. radio%attac - Sendung, 26. 06. 2017 >>

745. radio%attac - Sendung, 19. 06. 2017

1. Kilian Kleinschmidt: Menschen auf der Flucht
Unsere Kollegin Sabine Weninger-Bodlak traf unlängst Kilian Kleinschmidt im Jägermayrhof in Linz.
Er referierte am jährlichen Migrationskongress der Gewerkschaftsschulen Oberösterreichs über
tatsächliche Bedürfnisse von Menschen auf der Flucht. Kleinschmidt managte das 2 größte Flüchtlings-
camp der Welt und sein Fazit lautet: Fluchtursachen ernsthaft bekämpfen ist ungleich wichtiger, als
Almosen zu verteilen.
Und nun ist unsereins in der Bredouille. Es gibt zwar die klugen Köpfe, die längst wissen, wie ein Aus-
weg aussehen könnte, wie kommen diese neuen Pläne aber bei den Menschen an? Fact ist auch, dass
es Strömungen gibt, die versuchen - aus welchen Beweggründen immer – eine sachliche Diskussion
zu verhindern. Eine Frau, die sich mit den Gefahren von Desinformation sehr auseinandersetzt, ist die
Journalistin und Autorin Ingrid Brodnig.

2. Brodnig: Fake News bedrohen die Demokratie
Als das Internet vor ungefähr zwei Jahrzehnten massentauglich wurde, zu einer Zeit, als die ersten
praktischen Webbrowser und Suchmaschinen erfunden wurden und das World Wide Web zusammen-
wuchs, bestand noch Anlass zur Hoffnung: Das Netz werde den Menschen besser, glücklicher, zufrie-
dener machen, glaubte man. Es werde sein Wissen vergrößern, sein Verständnis für Welt und Mit-
menschen intensivieren.
Warum Fake News die Demokratie bedrohen, wer von der digitalen Meinungsmanipulation
profitiert und was man dagegen unternehmen kann. All das wird man demnächst in Ingrid Brodnigs
Buch „Lügen im Netz“ nachlesen können.

INGRID BRODNIG
Lügen im Netz
Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik uns manipulieren.
Die Expertin für alle Themen rund um Internet und soziale Medien. Mit Strategien und Tipps gegen
Manipulation im Netz.
ISBN978-3-7106-0160-6, Erscheinungstermin: 26. Juni 2017

3. Harald Lesch: Greif dir aufs Hirn
Als nächster kommt einer, der uns anrät, weniger auf unser Gesäß zu greifen – wo die Geldbörse sitzt –
sondern mehr auf den Kopf, dem Sitz unseres Gehirns. Die Rede ist von Harald Lesch, dem deutschen
Astrophysiker, Naturphilosophen, Wissenschaftsjournalisten, Fernsehmoderator und Hochschullehrer.
Manchmal darfs auch ein bisserl weh tun.

4. Konstantin Wecker: Monsanto Tribunal
Und zum Schluss Konstantin Wecker in seiner Funktion als Botschafter des Monsanto Tribunals.
Das Monsanto Tribunal ist eine internationale Bürgerinitiative, deren Ziel es ist, Monsanto für Menschen-
rechtsverletzungen und Ökozid zu belangen.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/343435
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192


Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profil) am 19. 06. 2017

Kommentare



E-Mail-Benachrichtigung bei Antwort auf meinen Kommentar?