Archives: Februar 2015

24. 02. 2015

624. radio%attac - Sendung, 23. 02. 2015

Kongress: "EIN GUTES LEBEN FÜR ALLE!"

Vergangenes Wochenende fand ihn Wien der Kongress „Ein gutes Leben für alle“ statt.
Er erkundete, wie ein gutes Leben nicht nur für wenige, sondern für alle möglich wird und
es wurde ausgelotet, wie Neues gesellschaftlich anknüpfungsfähig und selbstverständlich
werden kann. Es geht um eine Politisierung der Frage nach dem gelungenen Leben und
seinen Voraussetzungen. Gesucht sind Infrastrukturen - in einem weiten Sinn verstanden -
damit kreative und kooperative Problemlösungen möglich werden.

InterviewpartnerInnen:
Stefan Schulmeister, Ökonom
Harald Welzer, Soziologe
Marlene Streeruwitz, Schriftstellerin
Alexandra Strickner, Ökonomin und Obfrau von attac Österreich

Zur Sendung via http://cba.fro.at/280823
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Roland Ulbrich, Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 24. 02. 15

[0] comments (1964 views) | 

16. 02. 2015

623. radio%attac - Sendung, 16. 2. 2015

1. Wer rettet wen?
Am 11. Februar 2015 feierte der Film „Wer rettet wen?“ in über 200 Orten Europas
Premiere. Die Filmemacher*innen Leslie Franke und Herdolor Lorenz waren bereits
2010 mit ihrem Film „Water Makes Money“ hoch im Kurs. Damals wie jetzt sind die
Filme durch finanzielle Beiträge von vielen Hunderten Menschen zustande gekommen.
Die Filmpremiere von „Wer rettet wen?“ organisierten auch mehrere Attac Regional-
gruppen in ganz Österreich. Geladen wurde ebenso zum anschließenden Podiumsge-
spräch, etwa in Graz. Unsere Kollegin Karin Schuster fasst das Gespräch in einem Bei-
trag zusammen.
In den kommenden Tagen werden überall in Europa Menschen auf die Straße gehen.
Sie wollen damit ihre Regierungen nachdrücklich darauf hinweisen, gerechte Lösungen
zu ermöglichen und Solidarität mit den kämpfenden Menschen in Griechenland zeigen.
Mehr Infos zur Kampagne „Griechenland entscheidet“ von Solidarity4All Vienna findest
Du auf https://www.facebook.com/pages/Solidarity4all-Vienna/156268437867944
oder http://whos-saving-whom.org/index.php/de/

2. Robert Misik: "Woher kommt der blinde Hass auf Syriza?"
Dieser Beitrag ist all jenen gewidmet, die wegen der aktuellen Berichterstattung zu Griechen-
land nicht aus dem Staunen herauskommen. Robert Misik fragt sich: „Woher kommt der blinde
Hass auf Syriza?“
https://www.misik.at

3. Georg Kreisler: "Meine Freiheit, deine Freiheit"
Ich weiß ja nicht, wie weit der Musiker und Kabarettist Georg Kreisler noch bekannt ist. Als
Denkhilfe, das ist der mit dem Taubenvergiften im Park. Aber, welche visionäre Kraft in diesem
Künstler steckte, zeigt sein Stück „Meine Freiheit deine Freiheit“ - aus dem Jahr 1983!
https://www.youtube.com/watch?v=u8-4n9yxZ_s

Zur Sendung via http://cba.fro.at/280287
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Karin Schuster, Robert Misik, Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 16. 02. 15

[0] comments (1953 views) | 

10. 02. 2015

622. radio%attac - Sendung, 09. 02. 2015


5 800 000 000 000 € in STEUEROASEN

Steueroasen, wo der Reichtum der Nationen versteckt wird!
Gabriel Zucman präsentierte sein Buch "Steueroasen" in der Wiener Arbeiterkammer.
Es ist gut lesbar und schildert, wie auch der Vortrag, das Problem und die Lösung einfach
und verständlich.
ISBN: 978-3-518-06073-5

Zur Sendung via http://cba.fro.at/279899
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Roland Ulbrich

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 10. 02. 15

[0] comments (2063 views) | 

03. 02. 2015

621. radio%attac - Sendung, 02. 02. 2015

Neues Jahr – zumindest ziemlich neu – neuer Monat, neuer Kollege. Seit kurzem denkt
und gestaltet der Publizist Nicholas Lieb bei radio%attac mit und der folgende
Beitrag ist das erste Ergebnis.

1. EZB-Hilfsprogramm
Vor 10 Tagen hat die EZB, die Europäische Zentralbank, ein fulminantes Ankaufspaket
angekündigt. Der Aktienmarkt feierte das mit einer wahren Kursrally, der Euro fiel auf
ein Elfjahrestief. Über die Krux an der Sache und Demokratie in der Finanzwelt weiß
Nicholas Lieb mehr.

2. Griechenland: Alles ist möglich!
Ob Geisterfahrer oder Piraten oder zumindest Verantwortungslose, besonders die
deutschsprachige Presse überschlägt sich in niveaulosen Adjektiven, wenn es um die
neue griechische Regierung geht. Ebenso inhaltlich „hochklassig“ ist die Berichter-
stattung. Um wenigsten den Nebel ein bisschen zu verblasen, haben wir mit dem
Historiker und Publizisten Valentin Schwarz gesprochen. Ihm werden sehr gute
Kontakte nach Griechenland nachgesagt.

3. Gysi: Simpel!
Es hat einmal einen österreichischen Bundeskanzler gegeben, der hat gemeint, es sei
alles sehr kompliziert. Ich hab bei Gysi nachgeschaut – sehr einfach.

4. Misik grantelt
Bei Schreiben meines Moderationstextes hab ich sinniert, welche Überschrift ich wohl
dem nächsten Beitrag geben solle. Nun, am meisten liebe ich ihn, wenn er seiner Meinung
zu einer Sache so ein bisschen einen links-liberal-wienerischen Drall gibt. Alsdann: „Misik
grantelt!“
http://derstandard.at/2000011128096/Syrizas-Schock-Therapie-fuer-die-Euro-Eliten

5. Greenpeace: „Plastikfisch!“
Mit einem Riesenfisch aus Plastiksackerln hat Greenpeace am Donnerstag auf der Wiener
Mariahilfer Straße auf die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll hingewiesen. Unsere
Kollegin Jutta Matysek sprach mit der Konsumentensprecherin von Greenpeace Nunu
Kaller

http://www.greenpeace.org/austria/de/

Zur Sendung via http://cba.fro.at/279256
Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/192

Gestaltung: Nicholas Lieb, Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 03. 02. 15

[0] comments (2012 views) |