Archives: Februar 2013

26. 02. 2013

520. radio%attac - Sendung, 25. 02. 2013

Kürzlich las ich doch im Standard eine Kolumne von Herrn Frey, in der er zu dem Schluss kommt,
dass, wenn die europäischen Bürger und Bürgerinnen nicht durch ein Tal der Tränen wandern, eine
Überwindung der EU-Krise nicht möglich sein wird. Etwas verwirrt hab ich dann die Konclusio der
Kolumne nochmals gelesen, um sicher zu gehen, dass ich eh nichts missverstanden habe. Fazit: Da
schreibt ein etablierter Journalist in einer sogenannten Qualitätszeitung eiskalt, die Alten und die
Jungen sollen sich damit begnügen, dass, wer ein neues Kniegelenk braucht, sich auch gleich den
Rollstuhl sparen kann, beides zu teuer und 50 % der Jungen – die ohne Job - sollen sich im Tal der
Tränen treffen, vielleicht weint es sich in der Gruppe besser. Da kommt man doch gleich vom Tal der
Tränen auf den Gipfel des Zynismus.

1. One Billion Rising
Unsere Kollegin Eva Schmidt von Radio München hat sich unter die aufständischen Frauen gemischt.

2. Der Staatsstreich der Konzerne: Die USA auf dem Weg in eine neofeudale Gesellschaft
Chris Hedges, Journalist, Pulitzer-Preisträger, leitender Wissenschaftler am The Nation Institute in
New York City, bis 2003 Korrespondent und Büroleiter für den Mittleren Osten der New York Times,
Buchautor (zuletzt "Days of Destruction, Days of Revolt") in einem Interview bei KontextTV. Mit ihm
sprach Theresia Reinhold.

3. Leonardo Boff - Kapitalismuskritik
Da denke ich mir, was muss noch gesagt und gedacht werden, damit kein Berufsschreiber mehr
auf die Idee kommt, er müsste jemandem Tränen als Rezept verschreiben. Nun, ich bin so frei:
Mein Rezept, eine Kapitalismuskritik von Leonardo Boff, festgehalten von Eva Schmidt.

4. Recht auf Leben
Und zum Schluss wollen wir noch etwas Wittgenstein missbrauchen: Was man nicht sagen kann,
darüber soll man nicht schreiben. Daher wird nun gesungen, frei von der Leber weg: Recht auf
Leben (prod. by DJ King)

Zur Sendung via http://cba.fro.at/106584

Gestaltung: Eva Schmidt (Radio München), Theresia Reinhold (Kontext TV)
Geschlichtet und kommentiert von: Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 26. 02. 13

[0] comments (3380 views) | 

18. 02. 2013

519. radio%attac - Sendung, 18. 02. 2013

DEMOCRACY NOW
Mit dieser Sendung beginnt radio%attac das 2. Jahrzehnt seines Bestehens. Passend dazu
wollen wir heute einen Ausschnitt aus einem Interview mit Amy Goodman bringen, das
die Kollegen von Kontext tv in New York geführt haben. Thema: Die Rolle der Medien.
Seit 1997 sendet die spendenfinanzierte und graswurzelorganisierte Radio- und tv-Sendung
Democracy Now jeden Morgen eine Stunde aus New York. Heute ist sie ein globales Programm,
das auf über 1000 Rundfunkstationen in den USA und weltweit gesendet und von 100.000-en
im Netz abgerufen wird. Mit Amy Goodman, der Moderatorin und Gründerin von Democracy Now
und Inhaberin des alternativen Nobelpreises, sprach unser Kollege David Goessmann.
http://www.kontext-tv.de/

Zur Sendung via http://cba.fro.at/106206

Ausgewählt von Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 18. 02. 13

[0] comments (3397 views) | 

13. 02. 2013

10 Jahre radio%attac = 13. 02. 2003 - 13. 02. 2013

Judit Kovacs, Olav Lingenhöhle, Peter Layr, Eva Schmidt, Nada Zerzer, Gerhard Gutschi,
Wolfgang Knierzinger, Thorben Somasundram, Hans Stockinger, Gisi Linschinger, Jutta Matysek,
Linda Kappel, Hannes Knierzinger, Jakob Luger, Andreas Lehrner, Georg Brenner, Werner Augustin,
Erwin Schmitzberger, Angelika Hofmann, Veronika Reininger, David Goeßmann, Fabian
Scheidler, Daniela Altenweisel, Nils Müller, Resi in der Maur, Barbara Nothegger, Danijela
Janosevic, Jana Sommerecker, Connie Derler, Gabi Spiegl, Asja Hocevar, Willi Zwirner,
Georg Schütz, Maria Ebner, Bruno Neurath, Karin Schuster, Roland Ulbrich, Beatrix Beneder,
Tobias Pilz, Wolfgang Knierzinger, Reingard Huber, Konstanze Binder, Beppo Hanner, Sabine Hödlmoser,
Elisabeth Förg, Ina Kampel, …

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 13. 02. 13

[0] comments (3559 views) | 

11. 02. 2013

518. radio%attac - Sendung, 11. 02. 2013

1. Am 31. Jänner war unser Kollege Roland Ulbrich in der Pfarre Neu-Guntramsdorf bei einem Info-Abend
über Landraub. Veranstaltet hat diesen Abend Brigitte Reisenberger von FIAN.
http://www.fian.at/

2. Der nächste Beitrag dreht sich – im wahrsten Sinn des Wortes – um einen besonderen Valentinstag.
An diesem 14. Feber sind alle Frauen und Männer eingeladen, zu tanzen und sich auf der ganzen Welt
zu verbinden, um der Gewalt gegen Frauen ein Ende zu bereiten! One Billion Rising!
Unsere Kollegin Eva Schmidt von Radio München hat folgenden Beitrag gestaltet.
http://www.startnext.at/people/radio-muenchen
http://onebillionrising.org/

3. Europa 2013: Soziale Errungenschaften und demokratische Rechte sind europaweit bedroht. Während
hunderte Milliarden in den Bankensektor fließen, werden gleichzeitig in ganz Europa Löhne, Pensionen
sowie Gesundheits- und Sozialleistungen gekürzt. Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?
Am 24.1.2013 startete Attac die Kampagne "Unser Europa neu begründen". Um sich über aktuelle Informationen
zur Kampagne auszutauschen, trafen sich am 9.2. Attac-AktivistInnen aus ganz Österreich in Linz.
Dabei entstand ein Interview mit Madeleine Drescher, Campainerin Eurokrise und Finanzmärkte Attac Österreich
und ein Interviewflash mit AktivistInnen, wie denn für sie ein neu begründetes Europa aussieht.

Zur Sendung via http://cba.fro.at/105884

Gestaltung: Roland Ulbrich, Eva Schmidt, Karin Schuster
Verpackung: Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 11. 02. 13

[0] comments (3353 views) | 

04. 02. 2013

517. radio%attac - Sendung, 04. 02. 2013

1. ÖKOZID – DAS FEHLENDE 5. VERBRECHEN GEGEN DEN FRIEDEN
Im April 2010 schlug die mehrfach ausgezeichnete englische Rechtsanwältin und Autorin Polly Higgins den
Vereinten Nationen vor, die vier Verbrechen gegen den Frieden um den Tatbestand des ‘Ökozids‘ zu
erweitern und damit vor den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag zu stellen. Vor 2 Monaten
zeichnete unsere Grazer Kollegin Karin Schuster die klaren Vorstellungen von Polly Higgins auf.
http://www.oekozid.org/

2. PREDIGT ERLEDIGT
Reverend Rebers hat seine „Predigt erledigt“. Frisch gekürt mit dem Bayerischen Musikkabarettpreis, spielte
Andreas Rebers in der Lach- und Schießgesellschaft. Mit scharfen Worten und virtuos-experimentellen Stücken
stellt er absurde und doch wieder hoch-logische Zusammenhänge her. Im Interview echauffiert er sich aktuell
unter anderem über den Staatsempfang des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi in Deutschland, am
Jahrestag der Machtübernahme Hitlers und des Gedenkens an die Holocaustüberlebenden. Unsere Kollegin
Eva Schmidt von Radio München lauschte andächtig.
http://www.startnext.at/people/radio-muenchen
http://www.lustspielhaus.de/kuenstler.php?p_id=2099&PHPSESSID=a39f2cd1d0a61f250894ffc70ab454fc

Zur Sendung via http://cba.fro.at/105571

Gestaltung: Karin Schuster, Eva Schmidt
Regalschlichter: Gerhard Gutschi

Geschrieben von Gerhard Gutschi (Profile) am 04. 02. 13

[0] comments (3228 views) |